Stefano Zanette wurde zum neuen Präsidenten des Consorzio Di Tutela Prosecco DOC Gewählt

Einstimmig (mit Ausnahme der Enthaltung der direkt Betroffenen) wurden heute die Tagesordnungspunkte zur Ernennung des neuen Präsidenten, der beiden Vizepräsidenten und des Exekutivausschusses des Consorzio di Tutela del Prosecco Doc genehmigt. Zum Präsidenten des Consorzio di Tutela della Doc Prosecco wurde Stefano Zanette, Präsident der Genossenschaftskellerei von Vittorio Veneto, gewählt, der Fulvio Brunetta ablöst, der das Konsortium von der Einführung der Ursprungsbezeichnung (17. Juli 2009) bis heute geleitet hat. “Vor allem möchte ich dem Präsidenten Fulvio Brunetta und den beiden Vizepräsidenten für die bisher geleistete Arbeit danken,”, führte Zanette sofort nach der Ernennung aus, “ich möchte aber auch an die wahrlich großartige Arbeit erinnern, die von der gesamten Produktionskette in den Jahren vor der Anerkennung der Ursprungsbezeichnung wie auch in dieser letzten Phase nach erhaltener Anerkennung geleistet wurde. Eine Produktionskette, die sich auch in weniger einfachen Momenten, als jeder für das edle Ziel des Gemeinwohls Verzicht leisten musste, kompakt gezeigt hat.” “Schließlich”, endet der neue Präsident, “möchte ich meinen tiefen Wunsch zum Ausdruck bringen, dass es gelingen möge, schon in der nächsten Zukunft eine stärkere und einträglichere Zusammenarbeit zwischen dem nun von mir vertretenen Konsortium und den berühmten, in die Proseccoherstellung eingebundenen Schutzkonsortien Conegliano Valdobbiadene Docg und Asolo Docg zu festigen. Ich halte diese Zusammenarbeit für unverzichtbar und von gegenseitigem Vorteil gerade jetzt, da der Prosecco weltweit zu einer Ikone des italienischen Lebensstils geworden ist.” Der Präsident Zanette hat schon seinen Rücktritt aus dem Verwaltungsrat des Consorzio di Tutela Conegliano Valdobbiadene Prosecco superiore Docg angekündigt.
 Stefano Zanette wurde zum neuen Präsidenten des Consorzio Di Tutela Prosecco DOC Gewählt