Ziele

Der Prosecco wird am 17. Juli 2009 als Wein mit kontrollierter Urspungsbezeichnung anerkannt, anschließend wird am 19. November desselben Jahres das Consorzio di Tutela del Prosecco DOC gegründet.
Das Consorzio di Tutela ist die Institution, dem die Koordinierung und Verwaltung der kontrollierten Ursprungsbezeichnung obliegt. 
Es verbindet auf freiwillige Weise die verschiedenen Kategorien von Herstellern, einzelne Weinbauern und Mitglieder, Weinhersteller und Schaumweinhersteller, um die Entwicklung der Bezeichnung und die Einhaltung der von der Produktionsrichtlinie vorgesehenen Vorschriften zu garantieren.

DAS SCHUTZKONSORTIUM HAT FOLGENDE ZIELE:

Schutz und Sicherung der Produktqualität
Förderung und Aufwertung des Produkts
Verbraucherinformation
Überwachung der richtigen Benutzung der Bezeichnung
Pflege der allgemeinen Interessen der Bezeichnung
Die Satzung des Konsortiums, die von den Mitgliedern und vom MIPAAF (Ministerium für Land- und Forstwirtschaft) genehmigt wurde, ist zusammen mit den nationalen und Gemeinschaftsvorschriften das Dokument, von dem das Konsortium reglementiert wird.